Der Club wieder auf Tour

Das neue Jahr ist gerade einmal zarte 8 Tage alt und schon wieder wartet ein musikalischer Höchstgenuss.

Der Club der toten Dichter ist auch 2011 auf Tour und hat nach Rudolstadt ins Haus der Kleinkunstbühne eingeladen.

Im intimen kleinen Rahmen sollte dieser Abend stattfinden. Unten vor der Bühne hatten es sich die Gäste an den schräg zur Bühne stehenden Tischen schon einmal bei einem Glas Wein gemütlich gemacht. Da zu Tisch platziert wurde blieb für einige Besucher nur der Gang hoch zur Empore, was nicht einen minder guten Blick auf die Akteure bedeuten sollte. Ganz im Gegenteil.

Von oben hatte man einen sehr schönen Überblick, konnte so Spatz bei seinem emotionalen Spiel wunderbar beobachten.

cdtd_rudolstadt08

Auch Tim, der Herr am Schlagzeug, sonst meist sehr versteckt agierend, gab so einen Einblick wie gefühlvoll er mit den Sticks und dem Besen umgehen kann.

cdtd_rudolstadt16

Mit viel Gefühl „bearbeitet“ auch ein weiterer Musiker sein Instrument. Markus Runzheimer zupft so vertieft an seinem Bass das es nur eine Freude ist ihm dabei zuzuschauen.

cdtd_rudolstadt05

Der Meister, Herr Repke hat da wieder einmal wunderbare Musiker um sich geschart.

Wunderbar ist natürlich Reinhardt Repke selbst und genial. Sich den anspruchsvollen Texten von Rainer Maria Rilke anzunehmen und sie auf so bemerkenswerte Art musikalisch umzusetzen zeugt schon von Genialität.

cdtd_rudolstadt07

Genial auch sein Händchen bei der Wahl nach der zweiten Stimme. Den Programmen vor Rilke gaben Dirk Zöllner und noch in guter Erinnerung Norbert Leisegang ihre besondere Note.

Nun dieses Mal sollte es erstmals eine Frau sein, auch wenn die manchmal eine andere Sicht der Dinge haben, so wie Max an dem Abend, verschmitzt und mit kritischem Blick von Katharina beäugt, verkündete.

cdtd_rudolstadt17

Das Katharina Franck, bekannt natürlich von den Rainbirds und auch ihren Soloprogrammen, eine gute Wahl war konnten wohl alle Anwesenden bestätigen. Diese klare Stimme erfüllt den Raum. Schaut man in die Reihen der Zuhörer sieht man geschlossene Augen. Ihre Aura ergreift viele.

cdtd_rudolstadt11

So wunderbar gefühlvoll, ja voller Energie bietet sie Rilkes Texte dar. Schwer zu beschreiben, aber schaut man ihr zu weiß man sie hat ganz tief in sich diese Verbundenheit zu Rilke.

cdtd_rudolstadt02

Nur so kann man „Frau“ überzeugend auf der Bühne stehen. Katharina Franck überzeugt.

Dieser Abend geht viel zu schnell vorbei. Aber das ist ja immer so. Die Musikerschar verbeugt sich, nimmt den Applaus auf.

cdtd_rudolstadt18

Etwas energischer hätte dieser ausfallen können, aber Reinhardt Repke und seine Gesellen lassen sich nicht lumpen. Natürlich wird die Bühne noch einmal erklommen.

Und sogleich sind alle im Raum wieder gefangen. Gefangen von dieser Magie. Ja verzaubert sind wir. Leider endet dieser Zauber auch einmal.

Doch der Club hat ein Einsehen, ein letztes Mal werden wir in den Bann von Rilke gezogen.

A Capella und Spatz am eingelaufenen Klavier vollenden einen wunderschönen Abend mit lieben Freuden.

cdtd_rudolstadt19

Danke an den Club der toten Dichter, speziell Max, Spatz und Reyk.

Bericht und Fotos: René

Share Button

Schreibe einen Kommentar

CAPTCHA-Bild

*

mehr...